Betreutes Wohnen

In unserer naturnahen, entwicklungsorientierten Institution bieten wir drei überschaubare Wohngruppen mit abgestufter Betreuungsintensität an. Nach dem Grundgedanken des Empowerment sollen unsere Bewohnerinnen und Bewohner eigene Potenziale erschliessen können sowie im Rahmen des Möglichen dazu ermutigt und darin begleitet werden, diese selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu nutzen und auszubauen.

Neben der Alltagsbewältigung im strukturierten, stabilisierend wirkenden Setting werden halbjährlich individuelle Ziele definiert (z.B. punkto Beschäftigung, Umgang mit eigener Beeinträchtigung, Freizeit, Körperhygiene, Aussenkontakten, Finanzen). Die Umsetzung der gesetzten Ziele begleiten und überwachen wir. Das persönliche Umfeld (Familie, Arbeitgeber etc.) beziehen wir in Absprache mit der Bewohnerschaft genauso ein wie das professionelle Helfersystem.

Um eine optimale Betreuung zu gewährleisten und Sicherheit zu vermitteln, steht rund um die Uhr eine Ansprechperson zur Verfügung (an 365 Tagen pro Jahr während 24 Stunden pro Tag, nachts Bereitschaftsdienst im Haus).

Drei aufeinander abgestimmte Wohngruppen

Die beiden Wohngemeinschaften WG Hof und WG Berg befinden sich auf dem Hofberg. Sie unterscheiden sich durch die Betreuungsintensität: In der WG Hof besteht eine engmaschige Betreuung, in der WG Berg leben die Bewohnerinnen und Bewohner teilautonom. Die dritte Wohngruppe, die WG Stadt, befindet sich extern in der Stadt Wil SG. Ihre Bewohnerinnen und Bewohner leben weitgehend autonom, werden aber immer noch vom Hofberg aus betreut.

In der Regel leben neu eingetretene Bewohnerinnen und Bewohner zuerst in der WG Hof oder allenfalls in der WG Berg. Nach Absprache und sorgfältiger Prüfung kann auch ein Direkteintritt in die WG Stadt in Frage kommen. Je nach Entwicklung und persönlichen Zielen wird mit der Zeit ein Wechsel von der WG Hof in die WG Berg oder ein Übertritt in die WG Stadt angestrebt.

Schrittweises Einleben

Eine dreimonatige Probezeit dient dem Einleben in die Gemeinschaft sowie dem Beziehungsaufbau zur persönlichen Bezugsperson. Zudem werden während der Probezeit eine Standortbestimmung vorgenommen, Ziele für den Aufenthalt festgelegt und die externe psychiatrische und psychotherapeutische Begleitung sichergestellt.

Nach der definitiven Aufnahme steht die verbindliche Beteiligung am Gemeinschaftsleben im Vordergrund (inkl. wöchentliche WG-Sitzungen, Hausarbeiten und kochen, Freizeitgestaltung). Das Hof‍berg-Team begleitet die Bewohnerinnnen und Bewohner im Alltag nach soziotherapeutischen, sozialpädagogischen und psychiatrie­pflegerischen Grundsätzen.

Begleitung auf gleicher Augenhöhe

Unser Team unterstützt angestrebte Entwicklungen engagiert, wobei die Verantwortung soweit wie möglich bei den Bewohnerinnen und Bewohnern bleibt. Wir streben ine respektvolle Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe an und begegnen unserer Bewohnerschaft wertschätzend und zugewandt. Geborgenheit und eine förderliche Atmosphäre erachten wir als sehr wichtig; wir sind aber auch ehrlich, fordern heraus und konfrontieren, wenn wir es für richtig halten.

Entsprechend unserem Leitbild und unserer persönlichen Überzeugung möchten wir dazu beitragen, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner später wieder Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen haben, welche den gewohnten Verhältnissen unserer Gesellschaft und Kultur entsprechen oder diesen so nahe wie möglich kommen.

Therapeutische Wohngemeinschaft ­Hof‍berg
Obere Hofbergstrasse 34  •  9500 Wil SG    0041 71 911 26 16    info@hofberg.ch